Empfehlungen zur Stärkung des Immunsystems

Allgemeine Tipps:

  • Essen Sie frisch gekochte Nahrungsmittel und nehmen Sie sich Zeit zum Essen

  • Essen Sie mindestens 2 warme Mahlzeiten am Tag

  • Trinken Sie ausreichend warmes Wasser oder Kräutertees über den Tag verteilt

  • Lüften Sie regelmäßig Ihre Wohnräume

  • Machen Sie Bewegung z.B.: Yoga, Spazieren gehen, Radfahren, Schwimmen….

  • Legen Sie in stressigen Zeiten immer wieder Pausen ein

  • Meditieren Sie, um den Kopf frei zu bekommen

  • Nehmen Sie sich Zeit für sich selber, - machen Sie etwas, das Ihnen Freude bereitet

 

Stärkung der Atemwege

  • Lüften Sie Ihre Wohnräume regelmäßig

  • Kräutertees wie Thymian, Salbei, Rosmarin, Süßholz und Basilikum unterstützen

  • Spitzwegerich, Thymian, Rosmarin und Süßholz helfen bei Husten & Heiserkeit und wirken schleimlösend

  • Zwiebelwickel bei Husten, Heiserkeit & Halsentzündung – Zwiebelwickel auf den Fußsohlen wirkt stärkend und reinigend für den Körper

  • Mehrmals täglich Gurgeln mit Mundspülöl

  • Halten Sie die Nasenschleimhaut abwehrfähig mit Nasya-Ölen

 

Fieber

Durch Fieber wird der Stoffwechsel gestört und Ama (Stoffwechselschlacken) im Körper produziert.

Daher sollten Sie auf eine gute Verdauung achten!

  • Trinken Sie mindestens 2 Liter abgekochtes, warmes Wasser oder Tee verteilt über den Tag
  • Keinen Alkohol trinken, kein Fleisch essen, auf Nikotin verzichten
  • Vata-Typ: nur warme, gekochte, leicht verdauliche Nahrung essen, Menge etwas reduzieren
  • Pitta-Typ: in den ersten 2 Tagen nur warme Getränke zu sich nehmen, ab dem 3. Tag leicht verdauliche, warme Nahrung essen
  • Kapha-Typ: 2-3 Tage fasten, dann Suppen und leicht verdauliche, gekochte, warme Nahrung essen
  • Essigpatscherl gegen Fieber: ½ Liter lauwarmes Wasser mit 1EL Essig mischen. Ein Stofftuch darin eintauchen und maximal 15 Minuten um die Waden wickeln
  • Kühle Wickel an Armen und Beinen (Wadenwickel, Fußwickel)